Schiedsverfahren

Im Zentrum meiner anwaltlichen Tätigkeit stehen nationale und internationale Schiedsverfahren, primär als Schiedsrichter, in Einzelfällen aber auch als Experte oder Anwalt.

Besonderen Wert lege ich auf eine persönliche und intensive Befassung mit jedem einzelnen Verfahren einschließlich seiner nicht juristischen Grundlagen. Ich versuche den Interessen der Parteien an einer möglichst schnellen, kostengünstigen und einvernehmlichen Streiterledigung durch eine zügige und straffe Verfahrensführung Rechnung zu tragen.

Bisher habe ich an über 75 Verfahren zu unterschiedlichen Fragen des nationalen und internationalen Vertragsrechts als Vorsitzender, Einzelschiedsrichter parteibenannter Schiedsrichter oder Emergency Arbitrator mitgewirkt. Dabei handelte es sich sowohl um Ad-hoc Verfahren (UNCITRAL Rules, ZPO) als auch um institutionelle Verfahren (DIS, ICC, VIAC, SCC, Swiss Rules).

Schwerpunktmäßig ging es bei diesen Verfahren um nationales und internationales Vertragsrecht (Handel, Anlagen- und Maschinenbau, Energiewirtschaft) und um Post M&A Streitigkeiten. Daneben bin ich aber auch in Verfahren zu Lizenz- und R&D-Verträgen sowie zum Bankrecht tätig gewesen.

In nationalen und internationalen Rankings werde ich regelmäßig als einer der führenden deutschen Schiedsrichter genannt. Unter anderem listete mich „Global Arbitration Review“ 2006 als einen der 45 international bekanntesten Schiedsrichter unter 45 Jahren. Das Handelsblatt kürte mich 2017 zum Anwalt des Jahres 2017 in der Kategorie Schiedsverfahren/Mediation.